Franz Wolfgang Koebner

Franz Wolfgang Koebner (Pseudonyme: Franz Wolf, Peter Harris; * 18. April 1887 in Berlin; † 1978) war ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Er war Chefredakteur der Zeitschriften Elegante Welt und Das Magazin sowie Herausgeber von Die Cigarette.

Franz Wolfgang Koebner entstammte einer großbürgerlichen jüdischen Familie. Sein Vater war Siegfried Ernst Koebner, der Chefredakteur der Berliner National-Zeitung, seine Mutter Schauspielerin. Franz Wolfgang Koebner pflegte von Jugend an einen eleganten Lebensstil und studierte Zeitungswissenschaft an der Universität Berlin. 1912 gehörte er zu den Mitbegründern der Frauen- und Modezeitschrift Die elegante Welt, die sich zu einem großen Verkaufserfolg entwickelte. 1913 heiratete Koebner die ungarische Sängerin Julia Nemeth. Im gleichen Jahr veröffentlichte der begeisterte Tänzer Koebner das „Tanz-Brevier“ sowie das ironische Benimm-Buch Der Gentleman.
Ab 1918 widmete sich Koebner eine Zeitlang dem Spielfilm; er verfasste Drehbücher und führte bei einigen Filmen auch Regie. Er veröffentlichte weitere Bücher zum Thema Tanz sowie mehrere Romane. 1924 gründete er mit Robert Siodmak die monatlich erscheinende Unterhaltungszeitschrift Das Magazin, deren Chefredaktion er übernahm; gleichzeitig leitete er weiterhin die Elegante Welt. Das Magazin war ebenfalls ein großer Erfolg und brachte es im Jahre 1929 auf eine Auflage von über 200.000 Exemplaren.
1931 heiratete Koebner zum zweiten Mal. Mit Beginn des Dritten Reichs erhielt er Schreibverbot und wich als Mitarbeiter an das Berliner Varietétheater Scala aus. Über Koebners Leben zwischen 1933 und 1945 liegen wenig gesicherte Informationen vor, so dass sowohl Berichte über einen angeblichen Aufenthalt in Spanien ab 1938 als auch ein Verbleiben Koebners im Deutschen Reich spekulativen Charakter haben.
Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs lebte Franz Wolfgang Koebner anfangs mit seiner Familie in Schwäbisch Hall. Er organisierte Modenschauen und Revuen und leitete ab 1948 die bis 1951 erscheinende Zeitschrift Filmpost-Magazin. Koebner ließ sich in Düsseldorf nieder; 1949 erfolgte sein Versuch, die alten Erfolgstitel Elegante Welt und Das Magazin wiederaufleben zu lassen. Während Das Magazin rasch scheiterte, hatte er mit der Eleganten Welt Erfolg; die Zeitschrift erschien bis zu ihrer Vereinigung mit dem Titel Madame im Jahre 1970. 1950 war Koebner an der Gründung des ersten deutschen Herrenmagazins Er beteiligt, dessen Chefredaktion er ab 1957 übernahm.
Koebner wurde 1978, weitgehend erblindet, Opfer eines Verkehrsunfalls.